Locations im Saarland

Bauer Ehl ist ein Landwirtschaftliches Unternehmen auf 10 Hektar Fläche, dass schon seit 1996 Spargel und Erdbeeren im Saarland anbaut.

An der Ecke Eppelborner Straße/Zum Bach im Ortsteil Eppelborn-Habach steht das „Bauernhaus Habach“, das die Gemeinde Eppelborn 1990 erwarb und in den folgenden vier Jahren restaurierte. Am 2. Juni 1994 wurde das Bauernhaus der Öffentlichkeit übergeben. 1995 erfolgte die Übertragung des Gebäudes an die „Stiftung Kulturgut Gemeinde Eppelborn“. In dem Haus wird das „Leben auf dem Lande“, wie unsere Vorfahren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts lebten und arbeiteten, dokumentiert.

Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert mit über 10.000 qm Grundstück. Es wird seit einem Jahr zum individuellen Wohnhaus mit vielen Originalgegenständen ausgebaut.

Restauriertes Lothringer Bauernhaus aus dem Jahr 1735. Heute ein bäuerliches Museum.

Die Kaverne ist eine Shishabar auf 150 Metern Fläche in einem geheimnisvollen viktorianischen Stil. Die Bar befindet sich im Nauwieser Viertel in Saarbrücken.

Landwirtschaftlich genutzte Fläche im Bereich des Weilers Hahn mit Blick über das Theeltal und auf den nördlichen Teil der Theelstadt Lebach. Die Agrarflächen unterliegen wechselndem Anbau

Landwirtschaftlich genutzte Fläche am Fuße des Litermonts mit Blick über das mittlere Primstal und Weitblick über den Landkreis Saarlouis bis hin zur Göttelborner Höhe.

Eine am Fuße des Hasenberges gelegene markante Fläche zum Ortsausgang des ländlich geprägten Dorfes Primsweiler, die als Pferdekoppel und Weideland genutzt wird.

Der Lehrbienstand des Bienenzuchtvereins Hüttersdorf-buprich-Primsweiler dient der Veranschaulichung der Imkerei. Eine Imkerei ist dem Stand zur Honigewinnung angeschlossen.

Solidarische Landwirtschaft mit Rustikalem Biergarten und Gastronomie.

Wildpark der Landeshauptstadt Saarbrücken, heimische Wildarten in Freigehegen, wassergebundene Rundwege, Waldklassenzimmer am Rande der Wildparks. Gastronomie am Wildparkeingang.